Deprecated: Die Funktion is_staging_site ist seit Version 3.3.0 veraltet! Verwende stattdessen in_safe_mode. in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-includes/functions.php on line 6031
 Lena Fritschle | THTR RMPE – Theater Rampe in Stuttgart
Deprecated: Die Funktion post_permalink ist seit Version 4.4.0 veraltet! Verwende stattdessen get_permalink(). in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-includes/functions.php on line 6031

Deprecated: Die Funktion is_staging_site ist seit Version 3.3.0 veraltet! Verwende stattdessen in_safe_mode. in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-includes/functions.php on line 6031

Lena Fritschle


Geboren 1988 in Stuttgart. Bachelorstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaften in Wien anschließender Master in Dramaturgie für Bühne und audiovisuelle Medien (Studiengangsleitung: Dr. Jörg Bochow) an der Akademie für Darstellende Kunst sowie der Filmakademie Baden-Württemberg. Während des Studiums Produktionsdramaturgien, Praktika und Assistenzen am Theater Tri-Bühne, Theater Rampe, Schauspiel Stuttgart. bei Rimini Protokoll sowie dem Stuttgart Europa Theatertreffen.

Festengagements als Dramaturgin beim Theatersommer Ludwigsburg (SZ 14/15), am Theater Heilbronn (SZ 16/17) sowie dem Jungen Staatstheaters Karlsruhe (2017-19).
Als Autorin, Produktionsleiterin und Dramaturgin war Lena Fritschle u.a. mit Martin G.Berger & Jonas Egloff an der Jungen Deutschen Oper Berlin, an den Hamburger Kammerspielen, bei der andreasbodecompany oder für den Ernst-Klett-Verlag tätig.

Zwischen 2013 und 2016 experimentierte sie als Teil der Arbeitsgemeinschaft cinéma des étoiles verstärkt installativen Zugängen zu dokumentarischen Inhalten, als wichtigstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist Die Zeit, die übrig bleibt, eine performative Installation mit der Auschwitzüberlebenden Éva Fahidi, zu nennen.

2015 gründete sie gemeinsam mit Philine Pastenaci das Kollektiv polychrom., neben partizipativen Projekten und dokumentarischen Installationen u.a. in Kooperation mit dem CSD Stuttgart, der Türkischen Gemeinde BW und der InterAKT Initiative, entstand 2019 in diesem Rahmen unter anderem die Performance Es ist was es ist für die Gedenkstunde des Landtages von Baden-Württemberg zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus.
Seit 2017 ist sie als Festivaldramaturgin und Kuratorin Teil der künstlerischen Leitung des THEATERNATUR- Festival in Benneckenstein, Oberharz am Brocken.

Lebt und arbeitet aktuell freischaffend zwischen Hamburg, Berlin & Stuttgart.


Mitgewirkt bei:
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-content/themes/TheaterRampe2/single-personen.php on line 29

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-content/themes/TheaterRampe2/single-personen.php on line 31

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-content/themes/TheaterRampe2/single-personen.php on line 31

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-content/themes/TheaterRampe2/single-personen.php on line 32

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/10/d43051023/htdocs/wordpress/wp-content/themes/TheaterRampe2/single-personen.php on line 32